[vc_section css=”.vc_custom_1481989330369{background-color: rgba(255,255,255,0.8) !important;*background-color: rgb(255,255,255) !important;}”][vc_row][vc_column][vc_text_separator title=”Halle: Sport vereint – Gemeinsam gegen Rassismus” title_align=”separator_align_left” color=”custom” border_width=”3″ accent_color=”#fbbd00″ el_class=”h1-condensed”][vc_row_inner][vc_column_inner width=”2/3″][vc_column_text]Halle– Die Majlis Khuddam ul Ahmadiyya organisierte am 31. März 2017 ein Freundschaftsspiel in der kickerArena gegen die Alte Herren Mannschaft des Roter Stern Halle e.V.

Mit dem Motto „Sport vereint – Gemeinsam gegen Rassismus“ möchten die Mitglieder der Jugendorganisation einen Raum für interkonfessionelle und –kulturelle Begegnungen schaffen und ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

„Vor dem Hintergrund gegenwärtiger, turbulenter Zeiten, die geprägt sind von zunehmenden Ressentiments gegenüber Zuwanderer, insbesondere Muslimen und zunehmender Islamfeindlichkeit, möchten wir mit dieser Initiative Brücken bauen. Es ist unser Beitrag für ein ethnien- und konfessions-übergreifendes Zusammenkommen“, erklärt Anser Afzal, Organisator des Freundschaftsspiels. „Ein gemeinsames Fußballspiel sei dafür ein guter Anlass“, führt Afzal aus.[/vc_column_text]

[/vc_column_inner][vc_column_inner width=”1/3″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_empty_space][vc_separator color=”custom” border_width=”3″ accent_color=”#fbbd00″][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row][/vc_section]