Khuddam Vision 2021: Ein Erfahrungsbericht

Najeeb Uddin Umar Ahmad
Majlis Büdingen

Im Namen Allahs des Gnädigen, des Barmherzigen

Ein Bericht von Najeeb Uddin Umar Ahmad Sami aus Majlis Büdingen zu Khuddam Vision 2021:

Assalam-o-Alaikum wa Rahmatullahi  wa Barakatohu

Alhamdulillah hatte ich die Möglichkeit bekommen, mit weiteren Khuddam Brüdern, welche wie ich auch großes Interesse an Technik und Medien hegen, über das Wochenende am Khuddam Vision teilzunehmen und wichtige Erinnerungen und Erfahrungen zu sammeln.

Durch Allahs Segnungen konnten wir trotz der Umstände ein schönes Programm erleben. Ich konnte viele neue Kontakte knüpfen und auch durch Sport und Gebete nicht nur spirituell, sondern auch körperlich fit und verbunden bleiben. Das leckere Essen durfte natürlich auch nicht fehlen!

Da wir in Teams aufgeteilt wurden, konnten wir uns immer wieder gegenseitig anspornen und man hatte zusammen jeweils zu dritt oder viert ein Zimmer. Daher war ein zügiges Zusammenkommen, egal ob für Workshop-Aktivitäten oder für das Tahajjud-Gebet eine Leichtigkeit.

Auf Khuddam Vision gab es viele verschiedene Workshops und Mentorengruppen in den Bereichen IT, Design und Journalismus. In diesen Gruppen haben wir gemeinsam als Team nicht nur neue Techniken gelernt, sondern diese auch direkt anwendet.
Von einer Video-Reportage des Journalismus-Teams, bis hin zu einer vollfunktionsfähigen Smartphone-App von der IT-Gruppe, die Khuddam und Mentoren waren hochmotiviert und Alhamdulillah bestens mit professionellem Equipment ausgestattet.

Ich selbst war Alhamdulillah im Journalismus Team. Zusammen mit anderen Brüdern und unserem Mentor haben wir gelernt, wie man interessante Texte an die passenden Adressaten verfasst. Unsere Aufgabe für das Programm war es, eine Reportage zum Thema Islam und Sklaverei zu erstellen, in welcher wir auf Provokationen und Missverständnisse durch Recherchen und Interviews eingingen.

Das alles haben wir aufgenommen und mussten dann noch das Skript und Fazit in das Video bringen, wofür uns unser Mentor Alhamdulillah sehr viel Equipment zur Verfügung gestellt hat.
Hatte man alle Audios und Videos zusammen, musste alles natürlich noch in einem Schnittprogramm zusammengefügt werden, sodass wir dann am  Ende vom Programm ein Video vorstellen konnten.

Andere Gruppen hatten auch ihre Ergebnisse vorgestellt, wie sie z.B. eine Website oder eine App erstellt haben. Außerdem hatten wir Alhamdulillah die Möglichkeit bekommen, essentielle Prinzipien für ein T-Shirt- und Logo-Design zu erlernen und konnten einige kreative Ideen zusammenstellen.

Trotz des großen Umfangs hatten wir zusätzlich noch andere Möglichkeiten gehabt, uns weiterzuentwickeln. Es gab unter anderem eine Berufsberatung und auch ein Online Meeting mit Salman Tyyab Sahib. Zudem wurde uns auch noch die Jamia Ahmadiyya Deutschland in einem Video vorgestellt und wir konnten anschließend einen Lehrer der Jamia, Murabbi Usman Cheema Sahib, in einem Online Meeting viele verschiedene Fragen stellen, was auch von großem Interesse für die Khuddam war.

Zuletzt lässt sich nur sagen, dass das Programm ein sehr großer Segen Allahs für uns war, dass wir von einem doch so aufwendigen Event so sehr profitieren dürfen ist keine Selbstverständlichkeit. Möge Allah die Teilnehmer, aber auch ganz besonders das Team, welches für die Organisierung des Events verantwortlich sind, segnen und mögen wir alle viel aus diesem Programm mitnehmen und zu wahren Dienern Allahs werden. Amin.

 

Wassalam

Khaksar

Najeeb Uddin Umar Ahmad

Majlis Büdingen